de fr it

HeiriSteiner

Plakat, gestaltet im Auftrag der Zürcher Firma Pro Telephon, 1939 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).
Plakat, gestaltet im Auftrag der Zürcher Firma Pro Telephon, 1939 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste). […]

1.10.1906 (Heinrich) Horgen, 7.5.1983 Hombrechtikon, ref., von Horgen. Sohn des Heinrich (->). Bruder des Leonhard (->). 1) 1930 Emma Träger, aus Magdeburg, 2) 1951 Marie Geringer. Kantonsschule Zürich, 1924-27 Kunstgewerbeschule Zürich Fachklasse Grafik, 1927-28 Atelierklasse der Vereinigten Staatsschule Berlin. 1929-46 eigenes Grafikatelier in Zürich, 1947-59 in Paris, u.a. Aufträge für das Zürcher Schauspielhaus (1940-64), die Zeitschrift "Occident" (1947-48), die Publikationsabt. der Unesco (1948-50), den Mailänder Verlag Feltrinelli (120 Buchumschläge, 1960-62). 1930-35 Lehrer an der Kunstgewerbeschule Zürich. Ausstellungsgestalter des Schweizer Pavillons an der Weltausstellung in Paris 1937 sowie an der Landesausstellung in Zürich 1939. Auch als Typograf und Illustrator tätig.

Quellen und Literatur

  • ZBZ, Nachlass
  • W. Rotzler et al., Das Plakat in der Schweiz, 1990, 255
Weblinks
Weitere Links
SIKART
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.10.1906 ✝︎ 7.5.1983

Zitiervorschlag

Ziswiler, Vincent: "Steiner, Heiri", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.02.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049196/2012-02-13/, konsultiert am 17.05.2021.