de fr it

Johann DavidVissaula

19.1.1709 Murten, 13.10.1803 Murten, reformiert, von Murten. Sohn des Johann Heinrich und der Anna Herren geborene Gutknecht. Anna Catharina geborene Vissaula, Tochter des Johann Antoni und der Magdalena Chatoney. Notariatsausbildung in Zürich, Lenzburg und Valangin, ab 1732 Notar. 1734-1748 Mitglied des Rats der Burger von Murten, 1748-1798 Zwölfer (Kleiner Rat), 1750-1798 Statthalter (Stellvertreter des Landvogts). Als Geometer schuf Johann David Vissaula den ältesten erhaltenen Murtner Stadtplan (1734). Aufgrund seiner vielen Ämter galt er zu seiner Zeit als einflussreichste Persönlichkeit Murtens.

Quellen und Literatur

  • StadtA Murten, Planarchiv, Besatzungsbücher
  • J.F.L. Engelhard, Der Stadt Murten Chronik und Bürgerbuch, 1828 (Neudr. 1978)
  • M.F. Rubli, «Von Vissaula zu Vissaula», in Staat und Gesellschaft in Freiburg zur Mediationszeit (1803-1814), hg. von F. Python, 2005, 49-75
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

F. Rubli, Markus: "Vissaula, Johann David", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.11.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049209/2012-11-22/, konsultiert am 22.01.2022.