de fr it

Wilhelm MariaRizzi

18.5.1802 Tiefencastel, 5.6.1858 Cazis, kath., von Cazis. Sohn des Adam Anton und der Anna Catharina geb. Alig. Maria Catharina Runchi. Bereits der jugendl. R., dessen Vorfahren um 1785 von Chiavenna nach Tiefencastel gezogen waren, erwarb sich einen Namen als Künstler. Er blieb zeitlebens als Maler tätig. 1820 schuf er das Wappen am Unteren Tor in der Stadt Chur, 1827 das Deckengemälde der Pfarrkirche in Cazis. Zudem porträtierte er versch. Persönlichkeiten Graubündens.

Quellen und Literatur

  • R. La Nicca, «Von den Bündner Malern R., Vater und Sohn (1801-1868)», in BM, 1940, 289-302
  • J. Mittner-Büchi, Die Kirchen- und Porträtsmaler Wilhelm Maria R. und sein Sohn Johann Anton R., 2008
Weblinks
Weitere Links
SIKART
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Guglielmus Rizzi
Lebensdaten ∗︎ 18.5.1802 ✝︎ 5.6.1858