de fr it

Giovanni BattistaRiva

24.12.1646 Lugano, 17.12.1729 Lugano, kath., von Lugano und ab 1691 von Luzern. Sohn des Antonio, Notars und Prokurators, und der Vittoria Somazzi. 1672 Lucrezia Morosini, Tochter des Giovanni Pietro. Nach dem Besuch des Jesuitenkollegs in Luzern 1660 absolvierte R. ein Rechtsstudium. Er war Prokurator und Notar, wurde in Lugano u.a. Statthalter des Landvogts und gehörte lange Zeit dem Rat von Lugano an. 1694 errichtete er ein Fideikommiss. Francesco Farnese, Hzg. von Parma und Piacenza, verlieh ihm 1698 den erbl. Grafentitel. 1721 kaufte R. die Herrschaft Mauensee bei Sursee. Er stärkte die soziale Stellung seiner Fam. und deren Beziehungen zu den eidg. Eliten.

Quellen und Literatur

  • Storia della famiglia R. 2, 1971, 14-48
  • M. Schnyder, Tra nord e sud delle Alpi, Diss. Florenz, 2008
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.12.1646 ✝︎ 17.12.1729