de fr it

Emil FriedrichRimensberger

9.3.1894 Bischofszell, 18.11.1962 Chamby (Gem. Montreux), ref., von Basel und Lütisburg. Sohn des Emil, Direktors der Elsässer Bank in Basel, und der Anna geb. Zimmermann. 1931 Petronella Cornet, Tochter des Louis-Frederik. 1913 Matura in Basel. 1913-15 Bankvolontariat, 1915-19 journalist. Tätigkeit für die "Neue Korrespondenz". 1921-40 Dolmetscher des Internat. Gewerkschaftsbunds in Amsterdam, Berlin und Paris. 1941-47 Redaktor der "Gewerkschaftl. Rundschau" und der "Stimme der Arbeit", 1942-46 Mitarbeiter, ab 1944 Redaktor der Zeitung "Die Nation". 1945-46 Projektierung eines schweiz. Informationsdiensts für das Ausland, 1946-57 Sozialattaché in Washington, 1955 Beförderung zum Legationsrat. R. hinterliess ein umfangreiches Tagebuch von rund 12'000 Seiten.

Quellen und Literatur

  • AfZ, Nachlass
  • U. Akmann-Bodenmann, Die schweiz. Sozialattachés, 1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF