de fr it

EduardSeiler

24.2.1908 Brig, 13.3.1976 Trimbach (Verkehrsunfall), kath., von Blitzingen, Brig und Zermatt. Sohn des Hermann (->). Bruder des Hermann (->). Cousin des Franz (->) und des Theodore E. (->). Elena Brunner. Stud. in St. Gallen, Zürich und Paris, Dr. nat. oec. der Univ. Zürich. Ab 1929 in den väterl. Hotels in Gletsch tätig. In den 1930er Jahren Promotor der Zermatter Wintersaison mit Werbekampagnen in London und Paris. Später Besitzer und Leiter des Hotel Ermitage in Küsnacht (ZH). Nach dem Tod des Vaters 1961 Übernahme der Hotels in Gletsch. 1948 Verwaltungsrat, 1967 Vizepräs., ab 1974 Delegierter der Seiler Hotels AG. Der überzeugte Demokrat wurde 1942 Sekr. des Gotthardbunds und war ab 1943 Direktor des Redressement National, für den er unzählige sozialpolit. Aufsätze schrieb sowie Eingaben und Aktionen lancierte.

Quellen und Literatur

  • Walliser Bote, 3.8.1976
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 24.2.1908 ✝︎ 13.3.1976

Zitiervorschlag

Truffer, Bernard: "Seiler, Eduard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.03.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049369/2011-03-14/, konsultiert am 24.06.2021.