de fr it

GiovanniMardersteig

8.1.1892 (Hans) Weimar, 27.12.1977 Verona, prot., aus Weimar, ab 1946 Italiener. Sohn des August, Anwalts und Kunstliebhabers, und der Clara geb. Bläser. 1932 Irmgard Krayer, Deutsche. M. studierte Recht in Bonn, Wien, Kiel und Jena, wo er 1915 promovierte. 1916-17 unterrichtete er Geschichte und Literatur in Zuoz. Hier kam er mit dem Kaufmann (Gebr. Volkart) und Sammler Georg Reinhart in Kontakt, der später sein Mäzen wurde. Nach der Rückkehr nach Deutschland hielt sich M. 1922 wieder in der Schweiz auf, wo er sich von einem Rückfall der Tuberkulose erholte, an der er in seiner Jugend gelitten hatte. Im gleichen Jahr gründete er in Montagnola (heute Collina d'Oro) die Officina Bodoni, die sich dem Druck von Kunstbüchern widmete und Originalmatrizen des berühmten ital. Druckers Giovanni Battista Bodoni verwenden durfte. 1927 gewann M. einen Wettbewerb für die Herausgabe des Gesamtwerks von Gabriele D'Annunzio. Im gleichen Jahr erwarb Arnoldo Mondadori die Officina Bodoni und übersiedelte sie nach Verona, in der M. weiterhin als Verleger tätig war und eigene Schrifttypen entwarf.

Quellen und Literatur

  • Giovanni M. a Montagnola, Ausstellungskat. Montagnola und Mailand, 1993
  • DBI 70, 20-22
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.1.1892 ✝︎ 27.12.1977