de fr it

Troll

Handwerkerfamilie, ab ca. 1400 Winterthurer Bürger. Die meisten männlichen Familienmitglieder waren Metzger, Gerber, Färber, Schneider oder Bäcker, nur wenige bekleideten politische Ämter. Mitglieder des Kleinen Rats waren ab 1577 Hans (1599), ab 1606 sein Sohn Jakob (1557-1622) sowie ab 1665 dessen Sohn Heinrich (1615-1682). Letzterer bekleidete als einziger der Familie das Amt des Winterthurer Schultheissen (1673-1682). Bekannt wurden der Zeichner, Maler und Kupferstecher Johann Heinrich (1756-1824), der Oberamtmann Johann Jakob (->) sowie der Pädagoge Johann Conrad (->), der auch historische Schriften verfasste. Der Sohn des Letzteren, der Arzt Jakob Heinrich (1812-1870), sass 1851-1865 im Stadtrat. 1931 starb die Familie mit Jakob (1909) aus.

Zitiervorschlag

Christian Baertschi: "Troll", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.11.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049397/2012-11-16/, konsultiert am 02.07.2022.