de fr it

RuediRymann

31.1.1933 Sarnen, 10.9.2008 Giswil, katholisch, von Niederrohrdorf. Sohn des Alfons, Klavierlehrers, Organisten und Chorleiters, und der Katharina geborene Wirz. 1958 Hildi Durrer. Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen in Giswil, war Ruedi Rymann zunächst Knecht, dann Senn, Käser, Bauer und ab 1960 Wildhüter des Kantons Obwalden. Er gehörte 1959 zu den Mitgründern des Jodlerklubs Giswil und komponierte zahlreiche Jodellieder wie "Der Gemsjäger" (1967) oder der "Schönbüel-Juiz" (1965). Rymann wurde zu einem der bekanntesten Jodler der Schweiz, der auch in den USA und in Japan auftrat. Seine Interpretation von "Dr Schacher Seppli" zählt zu den populärsten Aufnahmen des 20. Jahrhunderts in der Deutschschweiz. 2007 Kulturpreis des Kantons Obwalden.

Quellen und Literatur

  • P. Am Acher, Ruedi Rymann und der Schacherseppli, 2002
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 31.1.1933 ✝︎ 10.9.2008

Zitiervorschlag

Dieter Ringli: "Rymann, Ruedi", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.11.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049468/2010-11-26/, konsultiert am 15.06.2024.