de fr it

ThomasSchöni

Erstmals erw. 1480, letztmals 1500, von Bern. Sohn des Hans, Landvogts von Nidau und Aarwangen. Ab 1480 Berner Grossrat, 1482-86 Gubernator von Aigle, 1487-90 Landvogt von Lenzburg, 1487 und ab 1496 Kleinrat, 1496-98 Ungelter vom Rat. Gegen obrigkeitl. Verbot zog S. 1500 als Hauptmann in franz. Dienste. Daraufhin wurde er wegen verbotenen Reislaufens seiner Ämter enthoben.

Quellen und Literatur

  • S. Kirchberger, I. Steiger, Bern. Staatsbuch 6, Ms., 560 (BBB)
  • Die Berner Chronik des Valerius Anshelm 2, 1886, 287, 304
  • Feller, Bern 1, 500 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Braun, Hans: "Schöni, Thomas", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.01.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049490/2011-01-13/, konsultiert am 12.04.2021.