de fr it

Emil JakobWalter

13.12.1897 Winterthur, 10.3.1984 Zürich, ref., von Winterthur und ab 1942 von Zürich. Sohn des Emil (->) und der Marie Hüni. 1) 1923 Alexandra Kraus, Tochter des Emil, 2) 1929 Rosa Marie Pohl, Tochter des Wilhelm, 3) 1941 Annemarie Locher, Tochter des August Gottfried Wilhelm Meyer. 1916-21 Chemiestud. an der Univ. Zürich, 1924 Dr. phil. Zunächst Chemiker bei der Aluminium Industrie Aktien Gesellschaft (seit 1963 Alusuisse) in Chippis, 1930-58 Hauptlehrer für Chemie und Physik an der Gewerbeschule Zürich. 1949-67 PD für Geschichte der Wissenschaften an der Univ. Zürich. 1951 Lehrbeauftragter, 1957-68 ao. Prof. für Soziologie an der Handelshochschule St. Gallen. Ausgehend von einem strengen Positivismus versuchte W. u.a. die Methoden der Naturwissenschaft auf soziolog. und psycholog. Fragestellungen anzuwenden. 1934-62 sozialdemokrat. Gemeinderat (Legislative) der Stadt Zürich.

Quellen und Literatur

  • Der Kapitalismus, (Nachdr. 2012).
  • Soziale Grundlagen der Entwicklung der Naturwissenschaften in der alten Schweiz, 1958.
  • Internat. Soziologenlex. 2, hg. von W. Bernsdorf, H. Knospe, 21984, 907 f.
  • Jber. der Univ. Zürich, 1984/85
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF