de fr it

JosephZuber

26.6.1767 Wattwil, 13.4.1818 Uerikon (Gem. Stäfa), ref., von Wattwil. Sohn des Rudolf, Landwirts, und der Susanna Barbara Braunwalder. 1796 Susanna Bühler, Tochter des Jacob, Landrichters in Uerikon. 1785-89 Stud. der Theologie in Zürich, Aufenthalt in Genf, dann Leiter einer Töchterschule in St. Gallen. 1795 hielt Z. in Wattwil eine Landsgemeindepredigt für die Volksfreiheit und beteiligte sich 1798 an den revolutionären Bewegungen im Toggenburg. 1798-1803 war er Obereinnehmer des Kt. Säntis und 1799 Mitglied der helvet. Finanzkommission. 1802 vertrat er die Patrioten von Teufen (AR), Herisau, Waldstatt und Schwellbrunn an der Pariser Consulta mit dem Auftrag, den Fortbestand des Kt. Säntis zu erwirken. 1803-07 Kantonskassier in St. Gallen, 1807-13 Administrator der Bergwerksgesellschaft Tiefencastel, dann Advokat in St. Gallen, 1816-17 Regierungskommissär in der Untersuchung gegen Domänenverwalter Karl Häfelin.

Quellen und Literatur

  • M. Kaiser, Es werde St. Gallen!, 2003, 48 f., 54 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.6.1767 ✝︎ 13.4.1818

Zitiervorschlag

Kaiser, Markus: "Zuber, Joseph", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049591/2014-02-24/, konsultiert am 30.10.2020.