de fr it

JakobSigner

24.9.1877 Appenzell, 7.8.1955 Appenzell, katholisch, von Appenzell. Sohn des Johann Peter Dismas, Malermeisters, und der Maria Magdalena geborene Gallus. 1) 1904 Maria Franziska Zeller, Tochter des Johann Anton, Stickers, 2) 1907 Katharina Konrad, Tochter des Christian, Stickers. Lehre als Maler und Holzbildhauer. Ab 1907 Maler bei der Adolph Saurer AG in Arbon, dort ab 1914 Archivar. Als Heraldiker und Genealoge ab 1922 in Bern, ab 1928 in Appenzell. 1914-1932 verfasste Jakob Signer Abhandlungen zu Wappen appenzellischer Gemeindewesen. Er erstellte die Familienwappen und die Innerrhoder Biografien für das "Appenzellische Wappen- und Geschlechterbuch" (1926). Für die Bezirke des inneren Landesteils von Innerrhoden schrieb Signer die "Chronik der Appenzell I.-Rh. Liegenschaften" (1939-1963). Er wurde von genealogisch-heraldischen und historischen Vereinen mit Frei- und Ehrenmitgliedschaften bedacht.

Quellen und Literatur

  • LAA, Nachlass
  • AJb 83, 1956, 24-27
  • IGfr. 4, 1956, 60-64, 76 f.; 21, 1976, 95-97
  • H. Bischofberger, «Heraldiker Jakob Signer von Appenzell und die Bereinigung innerrhod. Fahnen und Wappen», in SAHer 105, 1992, 49-57
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.9.1877 ✝︎ 7.8.1955

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Signer, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.12.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049673/2012-12-19/, konsultiert am 01.12.2022.