de fr it

Zentralbahn

Eisenbahngesellschaft mit Sitz in Stansstad, die 2005 aus dem Zusammenschluss der Brünigbahn der SBB und der Luzern-Stans-Engelberg-Bahn (LSE) entstanden ist. 1888 wurde der erste Abschnitt der Brünigbahn von Alpnachstad nach Brienz eröffnet. Die Verlängerung nach Luzern erfolgte ein Jahr später, jene nach Interlaken-Ost 1916. In Nidwalden nahm die Stansstad-Engelberg-Bahn 1898 ihren Betrieb auf. Diese änderte ihren Namen in LSE, nachdem sie 1964 mit dem Bau der Verbindung von Stansstad nach Hergiswil ans Schienennetz der SBB angeschlossen und die für Nidwalden wichtige Verbindung zur Stadt Luzern hergestellt worden war. 2010 beförderte die Z. 6,923 Mio. Passagiere, v.a. Pendler und Touristen.

Quellen und Literatur

  • F. Inäbnit, Zentralschweiz, 2009

Zitiervorschlag

Baumgartner, Christoph: "Zentralbahn", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049702/2014-02-10/, konsultiert am 28.11.2020.