de fr it

Simmler

Fam. der Stadt Zürich, v.a. des 16. bis 18. Jh., ursprünglich von Rheinau. Erste Namensträger sind im 14. Jh. als Lehensleute des Klosters Rheinau u.a. im Klettgau erwähnt. Rudolf (1449-1535) amtierte mehrfach als Schultheiss von Rheinau. Nach der Unterdrückung der Reformation in Rheinau verschwinden die S., vermutlich Anhänger der ref. Partei, aus dem Städtchen. Als Stammvater in Zürich gilt Peter (->), der 1528 zu den Teilnehmern der Berner Disputation gehörte und 1534 das Zürcher Bürgerrecht erhielt. Mehrere S. erlangten einflussreiche städt. Ämter, andere wurden Pfarrer, Theologen und Gelehrte. Der Geschichtsschreiber Josias (->), ein Sohn Peters, Vater Rudolfs (->) und Grossvater Johann Wilhelms (->), ist der bekannteste Vertreter der Fam., die Ende des 20. Jh. nicht mehr sehr zahlreich war.

Quellen und Literatur

  • P. Simmler, Die Rheinauer Vorfahren der Zürcher Fam. S., Ms., 1995 (ZBZ)
  • P. Simmler, Die Zürcher Fam. S., Ms., 1997 (ZBZ)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Irniger, Margrit: "Simmler", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.08.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049713/2011-08-31/, konsultiert am 24.07.2021.