Rohseide bei der Verschiffung in Yokohama. Fotografie aus Erinnerungsalbum der Firma Desco, zwischen 1920 und 1940 (Zentralbibliothek Zürich, Hs AR l: 50, Nr. 22). 

Bild verwendet im Artikel:

Transithandel

Koloniale Verflechtungen der Schweiz

30.04.2024

Welche Rolle spielte die Schweiz im weltweiten kolonialen Netzwerk? Auf welche Weise waren Schweizerinnen und Schweizer am internationalen Sklavenhandel oder am kolonialen Wirtschaftssystem beteiligt? Und wie prägte der Kolonialismus die Gesellschaften hierzulande? Diese Fragen werden in der Öffentlichkeit und in der Politik intensiv diskutiert. Auch die Geschichtswissenschaft setzt sich mit dem komplexen Thema auseinander und liefert vielfältige neue Einblicke.

Das HLS widmet der kolonialen Vergangenheit der Schweiz ein umfassendes Projekt mit zahlreichen neuen bzw. überarbeiteten Artikeln. Es vermittelt Wissen zu Schlüsselbegriffen ebenso wie Informationen zu Personen und Familien, die global agierten. Vieles ist inzwischen über Schweizer Söldner, Unternehmer, Plantagenbesitzer und Sklavenhändler bekannt. Noch weniger erforscht ist die Geschichte von Schweizerinnen, die in Kolonien in unterschiedlicher Funktion tätig waren. Ebenso bestehen Forschungslücken über das Leben von versklavten Menschen, die in Kolonien Zwangsarbeit verrichteten oder in die Schweiz verbracht wurden. Das Projekt wird denn auch laufend mit neuen Beiträgen ergänzt.